Java – JDK

Egal mit welcher Entwicklungsumgebung, um Java-Programme zum Laufen zu bekommen, benötigt man eine Java Development Kit (JDK). Seit einiger Zeit ist die häufig verwendete Oracle JDK kostenpflichtig, daher empfehle ich eine OpenSDK – die aktuelle Version kann hier heruntergeladen werden.

Entwicklungsumgebungen

Java-Programme können theoretisch in einem normalen Texteditor programmiert werden. Verschiedene Entwicklungsumgebungen bieten jedoch einen guten Komfort beim Programmieren, eine Code-Vervollständigung oder Hilfen bei der Fehlersuche.

Zwei mögliche Editoren sollen im Folgenden empfohlen werden.

Java-Editor

Für den Anfangsunterricht (auch bis zum Abitur) eignet sich der Java-Editor sehr gut. Programme können einfach geschrieben werden, Package und Projektstrukturen (wie in anderen Umgebungen) werden hier nicht benötigt. Hinzu kommt, dass der Java-Editor direkt für den Unterricht entwickelt wurde, UML- und Sequenzdiagramme einbindet und auch eine Programmentwicklung mit Unterstützung von Struktogrammen erlaubt. Der Java-Editor wurde von Herr Röhner mit der TU Darmstadt entwickelt und ständig angepasst: Webseite Javaeditor


Intellij IDEA

Mittlerweile gibt es hierzu ein Video …

Eine etwas professionellere Entwicklungsumgebung ist IntelliJ IDEA, gerade in weiter führenden Kursen gibt es immer wieder Lernende, die diesen gerne verwenden. Ein Vorteil dieser Umgebung liegt darin, dass es auch Versionen für iOS-Umgebungen gibt. Hier empfehle ich die Community Version (da diese kostenlos ist) als Portable Version. Einen entsprechenden aktuellen Download findet man bei portapps.io – wahlweise als gezippte Datei oder als Installationsdatei.

Es ist sinnvoll (auch bei der Installation des Java-Editors) den Ordner mit der JDK und den Ordner mit Intellij IDEA gemeinsam abzulegen, so ist ein Zugriff der Entwicklungsumgebung auf die SDK einfach.

Beim ersten Start müssen einige Einstellungen vorgenommen werden. Zunächst wird gewählt, ob eventuell vorhandene Einstellungen übernommen werden sollen:

Danach können wir zwischen zwei (Standard-Themen) wählen:

Auf der folgenden Seite können einige Standard-Plugins gewählt werden – hier kann man grundsätzlich alle auswählen:

Bei der folgenden Auswahl könnte man noch die „EduTools“ und „Key Promotor“ auswählen:

Nun kann es los gehen … im Folgenden sind noch einige Einsteigertutorials verlinkt.

Erste Schritte

Erste Schritte mit der Intellij-Idee

Full Course (alles)

Create your first Java application

Tools

Turtle

Turtle-Klassen stellen in der Regel einfache Befehle für absolute und relative Zeichenoperationen zur Verfügung. Im Javaeditor ist eine Turtle-Klasse direkt implementiert, für die Verwendung in intellij IDEA muss diese noch eingebunden werden.

Download der Klasse JEClasses.jar