Java-Editor

Für den Anfangsunterricht (auch bis zum Abitur) eignet sich der Java-Editor sehr gut. Dieser wurde von Herr Röhner mit der TU Darmstadt entwickelt und auch ständig angepasst: Webseite Javaeditor


Intellij IDEA

Eine etwas professionellere Entwicklungsumgebung ist IntelliJ IDEA. Hier empfehle ich die Community Version (da diese kostenlos ist) als Portable Version.

Einen entsprechenden aktuellen Download findet man bei portapps.io – wahlweise als gezippte Datei oder als Installationsdatei.

Beim ersten Start müssen einige Einstellungen vorgenommen werden. Zunächst wird gewählt, ob eventuell vorhandene Einstellungen übernommen werden sollen:

Danach können wir zwischen zwei (Standard-Themen) wählen:

Auf der folgenden Seite können einige Standard-Plugins gewählt werden – hier kann man grundsätzlich alle auswählen:

Bei der folgenden Auswahl könnte man noch die “EduTools” und “Key Promotor” auswählen:

Für die Arbeit mit der Entwicklungsumgebung IntelliJ IDEA wird nun noch eine aktuelle JDK benötigt, die für neue Projekte eingebunden werden muss.

Möchte man Handy-Apps installieren, wird eine Android SDK benötigt.